Dill – ein beliebtes Gewürz

On 19. April 2012 by Kraeuter
Dill

Dill gehört zu den beliebtesten Gewürzen in Deutschland. Die ursprünglich aus Vorderasien stammende Gewürzart wird mittlerweile überall auf der Welt angebaut. Der Dill gehört zur Gattung der Doldenblütler, z. B. wie Karotten oder Petersilie.

In der Küche wird der Dill oftmals als frische Beigabe zum Salat verwendet. Zusätzlich wird Dill sehr häufig bei der Verarbeitung von Fisch verwendet, beispielsweise in einer feinen Kräutersoße zum Verfeinern oder als Beigabe in einer frischen Hollandaise-Sauce. Ebenfalls bekannt ist der Dill für seine Verwendung im Gewürzgurkenglas. Gerade seine vielseitige Verwendungsmöglichkeit macht den Dill in Deutschland so beliebt.

Für den Eigenanbau im heimischen Garten sollte man beachten, dass man einen guten Boden benötigt und dass der Dill nicht zwei Jahre hintereinander an derselben Stelle wachsen möchte. Zur Aussaat ist der März am besten geeignet. Nach der Ernte sollte man den Dill kühl, bei etwa 0°C bis -1°C lagern. Verpackt man das Gewürz noch zusätzlich in Folie, hält es sich ca. zwei bis drei Wochen lang frisch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.