Tomatensauce und Gewürzmischungen

On 18. März 2012 by Kraeuter

Fast jeder liebt Nudeln. Ob Spaghetti aus Ei oder Weizen, ob Spiralnudeln, Penne oder Muschelförmig, ob mit oder ohne (Spinat)Geschmack, Nudeln bilden eine solide Grundlage für eine Mahlzeit. Nudeln enthalten kaum Fette und spenden durch ihren hohen Anteil an Kohlenhydraten jede Menge Energie.

So wie es eine große Auswahl an unterschiedlichen Nudelformen und -farben gibt, gibt es auch eine schier unbegrenzte Möglichkeit, diesen Nudeln eine schmackhafte Sauce zu verpassen. Schließlich muss es nicht immer „Nudeln mit Pesto“ sein.

Heute möchten wir Ihnen zeigen, wie einfach, schnell und zudem gesund kochen sein kein. Unser Motto: Kochen kann jeder! Man muss nur etwas Lust und Zeit haben.

Bedenken Sie, dass jedes Rezept hier nur ein Vorschlag ist. Sie können es nach Herzenslust umwandeln!

Grundrezept für eine Tomatensauce:

Je nachdem, wie viel Sauce Sie benötigen und ob Sie schon mal für ein paar Tage im Vorraus kochen möchten, nehmen Sie am besten frische Tomaten. Diese müssten vor Gebrauch geschält werden. TIPP: Tomaten kurz ins heiße bzw. kochende Wasser legen. Dann lässt sich die Haut ganz leicht abziehen. Geschälte Tomaten aus der Dose tun es aber auch.

Dazu kommen: Zwiebeln, Knoblauch, etwas Tomatenmark und Olivenöl, Pfeffer, Salz, Oregano, Basilikum, Thymian, Rosmarin. [Ich persönlich liebe auch Oliven und/oder Kapern in einer Sauce, manchmal auch Speckwürfel.]

Pürieren Sie die Tomaten. Nehmen Sie einen Topf und dünsten Zwiebeln im Olivenöl glasig. Fügen Sie Knoblauch hinzu, dann die pürierten Tomaten. Würzen Sie nach Belieben und lassen Sie die Sauce ca. 1,5 – 2 Stunden bei niedriger Temperatur leich köcheln. Für diejenigen, die nicht ausreichend Kräuter im Hause haben oder Abwechslung lieben: Besorgen Sie sich unterschiedliche Gewürz- und Kräutermischungen. Die verpassen ihren Saucen den richtigen Pfiff.

Füllen Sie die kalte! Sauce am besten in Gläser, so hält sie sich länger und Sie haben die nächsten Tage davon.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.