Rooibos- und Honigbusch Informationen

Rotbusch- und Honigbuschtee sind teeähnliche Aufgussgetränke. Beide sind koffeinfrei, schmecken lieblich und begeistern mit ihrer durch die Fermentation entstandenen rotbraunen Farbe.

Was sind Rotbusch- und Honigbuschtees?
Rotbuschtee, der als Nationalgetränk Südafrikas gilt und auch als „Rooibos“ oder „Roibusch“ bekannt ist, wird aus Pflanzenteilen des Rotbuschs hergestellt. Der etwa ein Meter bis eineinhalb Meter hohe Strauch besitzt rutenähnlich Zweige mit dünnen Ästen an denen grüne, längliche und weiche Blätter sitzen. Die Blüten sind gelb. Für den Tee werden Triebe und Blätter gesammelt, zerkleinert, gequetscht und dann im Freien aufgeschüttet, wo diese etwa einen halben Tag lang in der Sonne feucht gehalten werden. Dadurch setzt die Fermentation ein und der Tee erhält seine rotbraune Farbe. Unfermentierter Rotbuschtee ist grün. Hierfür werden nur die Blätter schonend getrocknet.
Der Honigbusch-Tee, auch als Honeybus(c)h bekannt, ähnelt im Aussehen dem Rotbusch. Beides sind Leguminosen (Hülsenfrüchtler). Die Fermentation des Honigbusches findet in Edelstahltanks statt.
Die Tees sind koffeinfrei. Rotbuschtee enthält keine Gerbstoffe, Honigbuschtee nur ganz wenige. Die Teesorten enthalten Vitamine, Mineralstoffe und Flavonoide und wirken antioxidativ.

Woher kommen Rotbusch- und Honigbuschtee?
Der Rotbusch oder auch Rooibos und auch der Honigbusch oder Honeybush wachsen beide am westlichen Kap Südafrikas. Da der Honigbusch, der im Hochgebirge wächst, sich im Gegensatz zum Rotbusch nicht kultivieren lässt, sind nur begrenzte Mengen im Handel verfügbar.

Welche Sorten gibt es?
Rotbuschtee und Honigbuschtee sind fermentiert und unfermentiert erhältlich. Es gibt beide Tees zusammen als Mischung. Gerne werden die Teesorten mit getrockneten Fruchtstückchen aromatisiert. Auch eine Karamellnote ist beliebt.

Wie trinkt man Rotbusch- und Honigbuschtee?
Für eine Tasse Tee gießt man einen Teelöffel Tee mit kochendem Wasser auf. Der Tee sollte 5 – 10 Minuten ziehen. Beide Teesorten können mit Milch, Honig oder Zucker verfeinert werden, schmecken aber auch gut mit einem Schuss Fruchtsaft als Eistee.

One Response to “Rooibos- und Honigbusch Informationen”

  • Vielen dank dieser Artikel hat mir geholfen da ich
    bald ein Referat in der Schule über den Tee aus Afrika halten muss.

    Liebe Grüße Josephine Harbich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.