Ätherische Öle

On 26. Februar 2014 by Frank Schneider

Die Gewinnung von kostbaren ätherischen Ölen

Ätherisches-Öl

Ätherisches-Öl

Viele der verschiedenen ätherischen Öle haben alle gemeinsam, dass sie natürlichen Ursprungs und hoch konzentriert sind. Die wohltuenden Düfte werden entweder per Wasserdampfdestillation oder durch die Kaltpressung gewonnen. Die hierfür verwendeten Pflanzen sind zum Beispiel Vanille, Zitrusfrüchte, Minze, Lavendel sowie andere hochwertige Kräuter und viele weitere Duftpflanzen mehr. Die naturidentischen Öle werden synthetisch nach dem Vorbild der natürlichen Inhaltsstoffe hergestellt, so dass sie einen ähnlichen Duft verbreiten und die gleiche Wirkung erzielen können. Die Öle werden auf verschiedene Weise verwendet und können unter anderem die Raumluft verbessern, eine heilsame Wirkung erzielen, zur Entspannung und zur Aufhellung des Gemüts dienen oder gar Schädlinge vertreiben. Die unterschiedliche Anwendungsweise erlaubt es, dass ein einziges Öl nicht selten für viele verschiedene Zwecke eingesetzt werden kann. So wäre nicht nur eine entspannende Aroma-Massage mit einem solchen Öl der Gesundheit ausgesprochen dienlich; viele weitere Formen der Verwendung sind außerdem noch möglich.

Wertvolle ätherische Öle als wirksame Hausmittel

Die aromatische Vanille
Das kostbare Öl der Vanille beispielsweise wird in einer dekorativen Duftlampe durch die Wärmeentwicklung im ganzen Raum verteilt und die Luft hierdurch angenehm angereichert. Auf diese Weise entsteht ein stimmungsvolles Ambiente mit einem betörenden Wohlgeruch.

Das beruhigende Lavendel-Öl
Ein wohltuendes Bad, in welches einige Tropfen Lavendel-Öl hinein gegeben werden, beruhigt die Nerven und fördert den Schlaf. Auf ein Stofftuch geträufelt und in den Kleiderschrank gelegt, hält dieses Öl Schädlinge wie Motten fern. Auch als herrlicher Saunaaufguss zeigt das Lavendel-Öl seinen beruhigenden Einfluss.

Die vielseitige Minze
Minze als Sauna-Aufguss hingegen lässt tief Durchatmen und wirkt eher belebend. Bei Kopfschmerzen wird ein Tropfen des ätherischen Öls, das aus dem Eukalyptus gewonnen wird, sparsam und vorsichtig auf die Stirn gerieben. Es kann ebenso gut zum Inhalieren gegen Erkältungskrankheiten genutzt werden. Bei Zahnschmerzen und anderen Erkrankungen im Mundraum tut eine verdünnte Spülung mit diesem Öl gut. Verletzungen und Verspannungen werden durch Einreiben gelindert. Selbst zur Einnahme bei Magenbeschwerden ist es in geringen Mengen genossen außerordentlich heilsam.

Dies sind nur einige der zahlreichen fein duftenden ätherischen Öle, von denen manche mit Wasser verdünnt werden und andere wiederum mit wenigen Tropfen pur angewendet werden. Egal ob sie für die Aromatherapie benötigt werden, für Heilzwecke zum Einsatz kommen oder einfach nur Freude und Genuss bereiten sollen. Die konzentrierten Substanzen mit dem intensiven Duft können bei einem sehr sparsamen Gebrauch einen großen Nutzen bringen, wobei von den verschiedenen Sorten immer ein Fläschchen für alle Fälle im Haus sein sollte.

Ausführlichere Informationen über ätherische Öle finden Sie z.B. hier:

KrautrauschBlog – ausführlicher Text über ätherische Öle (Geschichte, Wirkung, Anwendung)
Wikipedia – allgemeiner Text
Heilkräuter.de – verschiedene ätherische Ölsorten und ihre Eigenschaften


Bild: © Elena777 – depositphotos.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.