Die gesunde Knabberei für zwischendurch – Nüsse

On 14. November 2013 by Kraeuter
Kürbiskerne bio

Kürbiskerne bio

Nüsse enthalten viele Vitamine und Mineralstoffe. Auch ihr hoher Anteil an ungesättigten und mehrfach ungesättigten Fettsäuren macht sie zu einem gesunden Bestandteil unserer Nahrung. Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung empfiehlt, ungefähr 25 Gramm Nüsse täglich zu verzehren. Besonders vorteilhaft ist es, unterschiedliche Nussarten zu essen. Einige davon sollen hier vorgestellt werden.

Walnüsse
Walnüsse haben einen hohen Anteil an mehrfach ungesättigten Fettsäuren. Sie enthalten viel Selen und Fluor. Auch Eisen sowie die Vitamine E und B sind in ihnen enthalten.
Die wohlschmeckenden und gesunden Nüsse eignen sich sowohl zum Knabbern als auch zum Backen sehr gut.

Mandeln
Mandelkerne sind reich an Magnesium. Sie enthalten außerdem Eisen und viel Vitamin E.
Dank ihres unverwechselbaren Aromas ist die Mandel eine beliebte Zutat beim Backen. Auch zur Herstellung von Süßigkeiten wird sie gerne verwendet.

Haselnüsse
Die Haselnuss ist die älteste europäische Nussart. Wegen ihres hohen Fettgehaltes sollten Haselnüsse eher in Maßen, dafür aber regelmäßig gegessen werden. Sie enthalten viele ungesättigte Fettsäuren, Vitamin B und Vitamin E. Haselnüsse liefern dem Körper auch Eisen, Magnesium und Kalzium. Die leckeren Nüsse sind ideal für jedes Müsli geeignet. Auch zum Backen lassen sie sich vielfältig einsetzen.

Kürbiskerne
Kürbiskerne, die Samen des Kürbisses, sind reich an Vitaminen. Sie können bei Beschwerden der Blase sowie der Prostata eingesetzt werden. Da Kürbiskerne sehr gut schmecken, lassen sie sich zum Knabbern und als Backzutat hervorragend verwenden. Auch für die Zubereitung von Salaten und Müsli eignen sich Kürbiskerne gut. Sie sind sowohl geschält als auch ungeschält im Handel erhältlich. Es gibt sie naturbelassen, geröstet oder gesalzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.