Spitzwegerich – allgemeine Informationen

Spitzwegerich

Spitzwegerich Spitzwegerich gehört zur Familie der Wegerichgewächse, botanische Bezeichnung Plantaginaceae, und ist in Europa, Westasien und Nordafrika verbreitet. Er gedeiht in humusreichen Böden und verträgt Sonne und Halbschatten. In der Volksheilkunde werden schon seit Jahrhunderten die Blätter und Samen des Spitzwegerichs bei vielerlei Beschwerden verwendet, vor allem jedoch bei Bronchialkatarrhen…

Weiterlesen

Schafgarbenkraut – Auch als Salatbeigabe geeignet

Das Schafgarbenkraut kann man als natürliche Arznei bezeichnen, die den Körper nicht unnötig belastet. Gegen welche Beschwerden kann das Schafgarbenkraut helfen? Wer unter Verdauungsbeschwerden, leichten Magenkrämpfen oder auch gewöhnlicher Appetitlosigkeit leidet, für den könnte Schafgarbenkraut in Frage kommen. Auch bei Menstruationsbeschwerden soll Schafgarbe angeblich Abhilfe schaffen. Wie wird das Schafgarbenkraut…

Weiterlesen

Bockshornkleesamen – Seit jeher hoch geschätzt

Bockshornkleesamen

Bereits die alten Ägypter, Araber und Inder, aber auch bekannte Heilkundige wie Hildegard von Bingen und Pfarrer Kneipp schätzten seine vielfältige Wirkung: Der Bockshornkleesamen als winziges Heil- bzw. Wundermittel. Prophet Mohammed soll sogar geschrieben haben: „Wenn meine Leute wüssten, wie viel Heilkraft im Bockshornklee enthalten ist, dann würden sie ihn…

Weiterlesen

Kleiner Wiesenknopf – Ein wenig bekanntes Heil- und Gewürzkraut

Der kleine Wiesenknopf (Sanguisorba minor) ist ein in heutiger Zeit eher wenig bekanntes Heil- und Gewürzkraut aus der Familie der Rosengewächse. Der kleine Wiesenknopf ist im Grunde ein mildes Salatkraut, das gegen allerlei Zipperlein helfen soll: Ob Sonnenbrand, Verdauung- oder Leberschwäche, mit dem kleinen Wiesenknopf kann man sein Glück versuchen….

Weiterlesen

Johanniskraut – eine Heilpflanze mit goldgelben Blüten

Bei Johanniskraut, im Volksmund auch Herrgottsblut, Hartheu oder Wundkraut genannt, handelt es sich um eine Heilpflanze, welche in ganz Europa, Nordafrika und im Westen Asiens heimisch ist. Johanniskraut wächst wild auf trockenen, sonnigen Standorten wie beispielsweise Brachflächen, Böschungen und Waldränder, wird jedoch wegen seiner Heilkräfte auch in der Landwirtschaft angebaut….

Weiterlesen

Haferkraut

Das Haferkraut mit dem lateinischen Namen Avenae Herba wird aus den grünen, oberhalb der Erde wachsenden Teilen der Haferpflanze gewonnen. Das Kraut wird am besten kurz vor der Vollblüte des Hafers geerntet. Man kann Haferkraut sowohl frisch als auch getrocknet verwenden. Es kann als Tee zubereitet, aber auch in Form…

Weiterlesen