26th Nov
Brennnesselblätter

Brennnessel – kurze Info

Die Brennnessel ist wohl jedem schon aus der Kindheit bekannt, weil die Pflanze beim Anfassen oder Durchstreifen mit den nackten Beinen durch ein Brennnesselfeld eine schmerzhafte Erinnerung hinterlässt und ihrem Namen alle Ehre macht. Nach dem zweiten Weltkrieg wurden die Brennnesselblätter von unseren fantasiereichen Großmüttern als Gemüse verwendet, weil es nichts anderes zu essen gab. […]

14th Nov
Kürbiskerne bio

Die gesunde Knabberei für zwischendurch – Nüsse

Nüsse enthalten viele Vitamine und Mineralstoffe. Auch ihr hoher Anteil an ungesättigten und mehrfach ungesättigten Fettsäuren macht sie zu einem gesunden Bestandteil unserer Nahrung. Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung empfiehlt, ungefähr 25 Gramm Nüsse täglich zu verzehren. Besonders vorteilhaft ist es, unterschiedliche Nussarten zu essen. Einige davon sollen hier vorgestellt werden. Walnüsse Walnüsse haben einen […]

09th Okt
Senfsaat

Senfsaat – Allgemeine Informationen

Den verschiedenen Senfsorten dieser Welt haben alle dieselbe Grundzutat – Senfsaat, die Samenkörner der Senfpflanze. Die Senfpflanze gehört zu den Kreuzblütlern und stammt ursprünglich aus der Mittelmeerregion. Heute wird Senf überall in Europa, in Nordamerika, Indien und China kultiviert. Nach der Aussaat bilden sich im Frühsommer gelbe Blüten, aus denen Schoten heranreifen. Sie enthalten die […]

25th Sep
Liebstöckel

Liebstöckel – Maggi-Kraut

Das ursprünglich aus Persien stammende Gewürz Liebstöckel ist vielen unter dem Namen Maggi-Kraut bekannt, obwohl es in der berühmten Maggi-Würze gar nicht vorhanden ist. Verwendet werden Wurzeln und  Blätter des Gewächses. Es verleiht Speisen leicht süßliche und pikante Geschmacksnuancen. Ab in den Topf Greifen Sie ruhig einmal nicht zur bekannten Maggi-Würze und verwenden Sie Liebstöckel […]

10th Sep
Kurkuma/Curcuma

Ayurvedische Gewürze – Für Körper, Geist und Seele

Ayurvedische Gewürze zeichnen sich durch ihre Qualität und Vielfalt in der Anwendung aus. Sie können zum Kochen, Backen und Verfeinern zahlreicher Gerichte verwendet werden. Die besondere Zusammensetzung verbessert die Bekömmlichkeit und den Geschmack der Speisen und kann sich zudem positiv auf den Verdauungstrakt auswirken. Ayurvedische Gewürzmischungen lassen sich individuell an die verschiedenen Konstitutionstypen anpassen und […]

28th Aug
Waldmeisterkraut

Waldmeisterkraut – aromatisch duftend

Das Waldmeisterkraut wird im Volksmund auch als Duftlabkraut bezeichnet. Dieser Ausdruck trifft seine Wirkung auf den Punkt. Denn das aromatisch duftende Waldmeisterkraut wird besonders dann empfohlen, wenn die Nerven eine Stärkung benötigen. Die Pflücksaison für Waldmeister dauert von Mai bis Juni, gerade das frische Kraut besitzt das einmalige Aroma und den unverwechselbar frischen Duft. Aber […]

22nd Jul
Spitzwegerich

Spitzwegerich – allgemeine Informationen

Spitzwegerich Spitzwegerich gehört zur Familie der Wegerichgewächse, botanische Bezeichnung Plantaginaceae, und ist in Europa, Westasien und Nordafrika verbreitet. Er gedeiht in humusreichen Böden und verträgt Sonne und Halbschatten. In der Volksheilkunde werden schon seit Jahrhunderten die Blätter und Samen des Spitzwegerichs bei vielerlei Beschwerden verwendet, vor allem jedoch bei Bronchialkatarrhen und Verdauungsstörungen, aber auch äußerlich. […]

09th Jul
Rosmarin

Gekräuterte Ofenkartoffeln – schnell zubereitet

Kochen muss nicht immer aufwendig und langatmig, umständlich und zeitraubend sein – das beweisen die leckeren Ofenkartoffeln. Einfach Kartoffeln waschen, längs halbieren und auf  ein gefettetes Backblech legen. Die Spalten mit viel Olivenöl bestreichen und salzen. Anschließend Thymian, Rosmarin und Herbes de Provence drüberstreuen (egal ob frisch oder getrocknet), auf jede Spalte etwas Butter geben […]

01st Jul
Bohnenkraut

Bohnenkraut – Anbau von den Benediktinermönchen gefördert

Das ursprünglich im östlichen Mittelmeerraum beheimatete Bohnenkraut kam mit den Römern nach Mitteleuropa, wo dann vor allem Karl der Große und die Benediktinermönche seinen Anbau in Kloster- und Bauerngärten forcierten. Der deutsche Name „Bohnenkraut“ rührt von der hauptsächlichen Verwendung des Würzkrauts in Bohnengerichten her. Wegen seiner leichten Schärfe wird es zuweilen auch „Pfefferkraut“ genannt. Auch […]