Maibowle – Waldmeisterbowle ansetzen

On 15. Mai 2013 by Kraeuter
Waldmeisterkraut

Waldmeisterkraut

Noch ist der Mai da und dieser Monat lädt dazu ein, sich eine leckere Waldmeister-Bowle anzusetzen. Bekannt ist dieses frühlingshafte Getränk auch als Maibowle. Ob aus frischem Kraut oder getrocknetem Waldmeister-Kraut, mit diesem Getränk läuten Sie den Frühling ein. Und wie wird sie nun zubereitet? Ganz einfach:

Das Verhältnis Weißwein – Sekt sollte 2:1 sein. Nehmen Sie also 2 Liter Weißwein und 1 Liter Sekt, ca. 1 EL getrocknetes Waldmeisterkraut (Vorsicht vor zu hoher Dosierung. Zu viel von dem Kraut kann – wie auch der Alkohol – Kopfschmerzen verursachen.), etwas Blütensirup oder Honig, wahlweise Früchte wie Orangen oder Zitronen.

Übergießen Sie den Waldmeister mit dem Blütensirup oder Honig und fügen Sie die Hälfte vom Weißwein dazu, abgedeckt über Nacht im Kühlschrank ziehen lassen. Am nächsten Tag das Kraut abseihen, den restlichen Weißwein und den Sekt hinzugeben, nach Belieben süßen und mit den Früchten garnieren. Freunde einladen, Grill anschmeißen und Spaß haben!

PS: Wenn Sie frisches Waldmeisterkraut verwenden möchten, lassen Sie das Büschel nur ca. 20 Minuten ziehen!

 

2 Responses to “Maibowle – Waldmeisterbowle ansetzen”

  • Ausprobiert und begeistert. Das nächste Mal schmeiße ich noch ein paar Früchte dazu, denn eine Bowle ohne Früchte ist irgendwie keine Bowle…

Trackbacks & Pings

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.